Texte

Das Lied der Südtiroler Obsbauern

I.1. PESTIZIDE SIND UNVERMEIDLICH
WEIL ohne Pestizide keine moderne Landwirtschaft möglich ist

I.2. MONOKULTUREN SIND UNVERMEIDLICH
WEIL ohne Monokulturen kein wirtschaftliches Überleben der Bauern
WEIL ohne Monokulturen verhungert die Welt

I.3. ABDRIFT IST KEIN PROBLEM
WEIL es genaue Vorschriften gibt
WEIL es in Einzelfällen immer wieder funktioniert
(und wo es nicht funktioniert, handelt es sich bestimmt nur um Einzelfälle)

I.4. PESTIZIDE SIND OHNEHIN HARMLOS
WEIL von der EU genehmigt und sorgfältig geprüft
WEIL mein Hund und mein Opa noch leben

II.1. DER (MALSER) KONSUMENT IST AN ALLEM SCHULD
WEIL er nur makelloses Obst kaufen will
WEIL er zu wenig Bio-Obst kaufen will

II.2. DER (MALSER) KONSUMENT IST INKONSEQUENT
WEIL er mit dem Auto fährt, Haare färbt, Antibiotika nimmt

II.3. DIE (MALSER) PROMOTOREN SIND UNGLAUBWÜRDIG
WEIL Ärzte und Apotheker selbst mit Giften hantieren

II.4. BIO-BAUERN SIND ÜBERHAUPT DIE SCHLIMMSTEN
WEIL sie noch viel giftigere Spritzmittel verwenden

III.1. DIE ABSTIMMUNG IN MALS IST ILLEGAL
WEIL über Pestizide nicht auf Gemeindeebene entschieden werden kann (Warum eigentlich nicht?)

III.2. DIE BEVÖLKERUNG IST AHNUNGSLOS
WEIL sie nicht aus Bauern besteht

III.3. DIE DIREKTE DEMOKRATIE IST SCHLECHT
WEIL sie zur Herrschaft der Schreier und Hetzer führt

III.4. DIE DEMOKRATIE AN SICH IST SCHLECHT
WEIL dabei eine Mehrheit über die Bauern bestimmen könnte

  1. ad I.4: Pestizide sind total harmlos, sonst hätten deren Vertreter vor 20 Jahren doch nicht guten Gewissens behauptet, dass man Roundup gefahrlos trinken kann!

    Komisch nur, dass unsere Apfelgemeinde in Österreich die Gemeinde mit der höchsten Krebsrate ist und den Leuten „grundlos“ alle Haare ausfallen etc…
    Macht weiter so! Wir hoffen, bald zu folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.