Im zweiten Teil der Geschichte geht es um das Thema Pestizid-Verwehungen (Abdrift).

In der zweiten Folge geht es nun um schockierende Pestizidproben und hunderte von dokumentierten Fällen unsachgemäßer Pestizid-Ausbringung. Es geht um Pestizid-Abdrift und um die Frage, ob eine Ko-Existenz von Bio-Bauern und Monokulturen möglich ist. Im Mittelpunkt dieser Folge stehen Günther Wallnöfer, Bio-Bauer in der Gemeinde Mals und Urban Gluderer, Bio-Bauer weiter unten im Tal – mitten im Apfelanbaugebiet.

Wer den Beitrag TEILT, der hilft mit diese Zustände recht bald zu ändern!

BISHERIGE UND WEITERE FOLGEN

01. Trouble in Paradise (23. Sept.)
–> Thema: „Landschaftszerstörung“
02. Vom Winde verweht (30. Sept.)
–> Thema: „Existenzbedrohung für Bio-Bauern durch Abdrift“
03. Aus Sorge um die Gesundheit (11. Okt.)
–> Thema: „Gesundheitsgefahren für die Bevölkerung“
04. Der Aufbruch zur Volksabstimmung (18. Okt.)
–> Thema: „Direkte Demokratie“
05. Eine Dorf geht auf die Barrikaden (25. Okt.)
–> Thema: „BürgerInnen-Engagement und -Aktionismus“
06. Nebenwirkungen
–> Thema: „Biodiversität, Klimawandel, Hunger“
07. Eine Vielfalt kämpft für eine Vielfalt 
–> Thema: „Regionale, saisonale, biologische Landwirtschaft“
08. Triumph und Medienecho 
–> Thema: „Ausgang der Volksabstimmung und internationales Echo“
09. Das Imperium schlägt zurück 
–> Thema: „Politischer, medialer, juristischer und wirtschaftlicher Druck“
10. Systematisch fehlgeleitet
–> Thema: „Systemfehler in Wirtschaft und Politik“
11. Vollmundig unmündig 
–> Thema: „Argumente der Monokultur-Lobby und Diskussions(un)kultur“
12. Niemals locker lassen 
–> Thema: „Vom Vertrauen zum Wunder“
13. Jedes Dorf eine eigene Welt 
–> Thema: „Regionale Demokratie und Kreisläufe“

Privacy Preference Center