Texte

Wer steht hinter dem Projekt?

Alexander Schiebel lebt und arbeitet seit Jänner 2013 in Meran, Südtirol. Hier hat er den Dokumentarfilm-Blog „Südtirol erzählt“ aufgebaut, in dem Monat für Monat Kurz-Dokumentationen über interessante Personen und Geschichten in Südtirol veröffentlicht werden (unter anderem über Touriseum, Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Meraner Kurhaus, Pur Südtirol, Weingut Manincor, Ottmanngut, Caffè Caroma, Hotel La Perla, Weingut Kränzelhof, Winterschule Ultental …).

In seiner Wahlheimat Südtirol produziert er auch Filmbeiträge für die aktuelle Kampagne der Südtirol Marketing Agentur mit dem Titel #wasunsbewegt (zur Zeit über das Kloster Marienberg, die Fasnacht in Tramin und die Via Claudia Augusta).

Seit Herbst 2014 arbeitet Alexander Schiebel zusammen mit Martin Rattini (Kamera) und Mauro Podini (Ton) von der helios Film in Bozen an dem Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“ über den Kampf der Malser Bevölkerung für eine pestizidfreie Gemeinde Mals.

Martin Rattini arbeitet seit 15 Jahren als Fotograf und Kameramann und ist somit das Auge der helios Film, die er 2001 mitbegründet hat. Zu seinen Filmen zählen eine Reihe von Kindersendungen zu Themen wie Kinderrechte, Spielen, Geld, Radfahren und Müllvermeidung. Als Kameramann arbeitet er an Produktionen für ZDF, ARTE, ORF und RAI.

Mauro Podini lebt seit 1997 in Südtirol. Nach seinem Studium des Dokumentarfilms in Bologna und dem Besuch der Filmschule Zelig gründet er die helios Film mit. Seit 2001 führt er Regie und schneidet Dokumentarfilme, wie u.a.

  • „In difesa della Pachamama“ (2003) über den Kampf gegen die Privatisierung des Wassers in Bolivien,
  • „Das bin ich“ (2007) über die Arbeit verschiedener Sozialgenossenschaften
  • und die Dokumentarfilmreihe „So nah und doch so fern“ (2006-2008)
  • sowie „Tutti frutti“ (2014).

helios sustainable films ist eine werteorientierte Filmproduktion aus Bozen/Südtirol. Seit 2001 stellt helios Dokumentarfilme zu sozialen und ökologischen Themen her mit dem Ziel die Welt zu bewegen und ein Stück weit zu verändern. Zu den von helios produzierten Filmen zählen:

  • „La Lupa e il Serpente“ (ECU 2002),
  • „Donnerwetter – Ein Film über das Klima im Wandel“ (IT/CAN 2005),
  • „Ein ladinisches Wintermärchen“ (IT 2009),
  • „Hans Glauber – Der Sonne entgegen“ (IT 2010),
  • „Alles ist nOrmal“ (DE/IT 2014)
  • und viele andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.