Bürgermeister Uli Veith zum Urteil von Bozen (und zum Versuch die Umsetzung des Wählerauftrags durch formaljuristische Haarspaltereien zu unterwandern).